Ihre Pri­vat­sphä­re, unser Ver­spre­chen. Daten­schutz

In diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Webseite. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Rechte Ihnen in Bezug auf diese Datenverarbeitung zustehen.

Der Begriff „personenbezogene Daten“ bezieht sich gemäß Art. 4 Nr.1 der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) auf alle Informationen, die sich einer natürlichen Person eindeutig zuordnen lassen. Dazu gehören beispielsweise Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, aber auch IP-Adresse und Nutzerverhalten.

Hinsichtlich der übrigen Begrifflichkeiten wie beispielsweise „Verantwortlicher“, „Verarbeitung“, „Auftragsverarbeiter“ oder „Einwilligung“ verweisen wir auf Art. 4 DSGVO.

Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die

Habona Invest GmbH

Vertretungsberechtigte:
Johannes Palla
Guido Küther

Westhafenplatz 6-8
60327 Frankfurt

Telefon: +49 69 4500158-​0
Telefax: +49 69 4500158-​88
E-Mail: info@habona.de


Amtsgericht Frankfurt
HRB 93633
USt-​IdNr.: DE283713292

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@habona.de

Der Webserver für den Betrieb unserer Webseite wird technisch durch die

Bäumer, Afonso, Meissner GmbH
Essener Str. 3-5
46047 Oberhausen

E-Mail: hey@bam-bam-bam.com
Webseite: www.bam-bam-bam.com

betrieben.

Sobald Sie unsere Webseite aufrufen, wird dieser Zugriff in Protokolldateien festgehalten. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie ein Kontaktformular ausfüllen oder unseren Newsletter abonnieren.

In den Protokolldateien werden Ihre IP-Adresse, der Zeitpunkt des Zugriffs, die übertragene Datenmenge, die Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, der verwendete Browser sowie das verwendete Betriebssystem des zugreifenden Computers gespeichert. Außerdem werden Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite gelangt sind, gespeichert und Websites, die Sie über unsere Website aufgerufen.

Diese Daten sind für sich genommen keiner bestimmten Person zuordenbar. Eine persönliche Zuordnung liegt auch nicht in unserem Interesse. Trotzdem gelten sie gemäß den Vorschriften der DSGVO als personenbezogene Daten, da es theoretisch unter Mitwirkung Ihres Internet-Providers möglich wäre, den Inhaber des Internet-Anschlusses, von dem unsere Seite aufgerufen wird, anhand der übermittelten IP-Adresse zu ermitteln.

Die Speicherung Ihrer IP-Adresse ist technisch notwendig, um eine Auslieferung unserer Webseite an Ihren Rechner zu ermöglichen und die Funktionsfähigkeit unserer Webseite sicherzustellen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, falls uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden bzw. um Angriffe abzuwehren und die strafrechtliche Verfolgung von Angreifern zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden die Protokolldateien ohne Ihre Zustimmung zu keinem anderen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir speichern diese Daten auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Webseite (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Die Protokolldateien werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, in der Regel spätestens einem Monat.

Ein Cookie ist eine Textdatei, die auf Ihrem Computer gespeichert wird, wenn Sie eine Website aufrufen. Cookies können Nutzereinstellungen und andere Informationen speichern, die der Stelle, die den Cookie setzt, zufließen.

Unsere Webseite verwendet Cookies, die für die Ausspielung der Webseite technisch notwendig sind. Diese dienen dazu, die Nutzung unserer Webseite für Sie zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Auf unserer Webseite verwenden wir folgende notwendige Cookies:

  • Session-Cookie: Dient der Speicherung von Informationen während der Sitzung, z.B. den Spracheinstellungen. Er wird nach Schließung der Browsersitzung gelöscht.
  • Consent-Banner Cookie: Dient der Speicherung der von Ihnen im Consent-Banner gewählten (individuellen) Cookie-Einstellungen. Er wird zu Nachweiszwecken für 7 Tage gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist unser berechtigtes Interesse am Ausspielen einer benutzerfreundlichen Webseite gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&hlrm=en

Safari: https://support.apple.com/de-l...

Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Wenn Sie mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung treten, um ein spezielles Anliegen zu klären, erheben wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns dabei zur Verfügung stellen.

Dazu gehört Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihr Vor- und Nachname sowie ggf. der Inhalt Ihrer Nachricht

Diese Daten werden von uns nur zur Kontaktaufnahme im Rahmen der Klärung Ihres Anliegens verwendet. Falls Sie uns über das Kontaktformular Ihren Namen und Vornamen mitteilen, verwenden wir diese Daten ausschließlich, um Sie in unserer Antwort persönlich anzusprechen.

Wir speichern diese Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf Basis Ihrer Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu reicht eine E-Mail an datenschutz@habona.de.

Falls das Kontaktformular von Ihnen verwendet wird, um sich über unsere Produkte zu informieren, können wir die Verarbeitung zu diesem Zweck auch auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO stützen (zur Erfüllung bzw. zur Anbahnung eines Vertrags).

Die Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald Ihr Anliegen geklärt wurde. Abhängig vom Inhalt Ihrer Anfrage müssen wir allerdings möglicherweise Dokumentationspflichten erfüllen, in deren Rahmen wir die übermittelten Daten auch längerfristig speichern müssen.

Über unser Kontaktformular können Sie auch unseren Newsletter für Vertriebspartner abonnieren (siehe folgender Abschnitt).

Zweck, Umfang und Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Die von uns im Rahmen der Mieterselbstauskunft erhobenen personenbezogenen Daten bilden die Basis für unsere Entscheidung über den Abschluss eines Mietvertrags. Hierzu zählen neben Namens- und Kontaktdaten der Mietinteressenten insbesondere Angaben zur Bonität der Mietinteressenten und der Anzahl der einziehenden Personen. Wir erheben personenbezogene Daten nur soweit dies unseren berechtigten Interessen entspricht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Weitere Rechtsgrundlage ist die Anbahnung des Mietvertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Dauer der Speicherung: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten so lange, bis sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Daten ausgeschiedener Mietinteressenten werden daher in der Regel gelöscht, sobald ein Mietvertrag mit einem anderen Mietinteressenten abgeschlossen wird. Ausnahmsweise können Daten auch länger gespeichert werden, wenn wir davon ausgehen, von einem nicht berücksichtigtem Mietinteressenten verklagt zu werden. In diesem Fall dürfen die Daten bis zum Ende der erwarteten Rechtsstreitigkeiten verarbeitet werden.

Empfänger: Ihre personenbezogenen Daten werden nur zu den oben genannten Zwecken verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung: Auf unserer Webseite haben unsere Vertriebspartner die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter zu registrieren. Der Newsletter informiert unsere Vertriebspartner regelmäßig per E-Mail über Produkte, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Habona Invest-Gruppe.

Um unseren Newsletter zu erhalten, müssen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angeben. Außerdem müssen Sie uns Ihren Vor- und Nachnamen angeben sowie die Bezeichnung Ihrer Firma angeben, damit wir eine Geeignetheitsprüfung durchführen können, mit der wir sicherstellen, dass unser Newsletter nicht an Privatkunden versendet wird. Diese Prüfung erfolgt für jeden Einzelfall.

Wir speichern zu Dokumentationszwecken das Datum und die Uhrzeit Ihrer Registrierung für den Newsletter.

Wir erheben über unseren Versanddienstleister statistische Daten zur Auswertung Ihres Leseverhaltens. Diese Informationen helfen uns, Ihnen einen personalisierten und auf Ihre Interessen zugeschnittenen Newsletter zu bieten. Sie dienen auch der technischen Verbesserung unseres Newsletters. Die Erhebung der Daten erfolgt durch die Einbindung sog. Zählpixel in die E-Mails des Newsletters. Dabei handelt es sich um kleine Bilddateien, mit Hilfe derer wir feststellen können, ob eine E-Mail geöffnet wurde. Das sog. Klick-Tracking bewirkt, dass ein Nutzer, der auf einen Link in der E-Mail des Newsletters klickt, über die Server unseres Versanddienstleisters auf die vorgesehene Ziel-Webseite weitergeleitet wird. Diese Klicks werden protokolliert.

Insbesondere werden mit diesen Methoden die folgenden Daten erhoben:

  • ob und zu welchem Zeitpunkt ein Newsletter von Ihnen geöffnet wird
  • welche Links Sie innerhalb des Newsletters anklicken
  • wie oft und zu welchem Zeitpunkt Sie diese Links anklicken
  • welchen Browser und welches E-Mailprogramm Sie verwenden
  • Ihre IP-Adresse

Rechtsgrundlagen: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in den Versand des Newsletters, die wir von Ihnen im Rahmen der Anmeldung einholen. Die Analyse des Leseverhaltens ist nicht getrennt abwählbar. Wenn Sie dieses Tracking nicht wünschen, können Sie den Newsletter leider nicht erhalten. Wir speichern das Datum und die Uhrzeit Ihrer Registrierung auf Basis unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, eine einmal gegebene Einwilligung später nachweisen zu können.

Widerrufsmöglichkeit: Sie können Ihre Einwilligung in den Versand des Newsletters jederzeit über den entsprechenden Link, den Sie in jeder Ausgabe des Newsletters finden, mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können zum Widerruf auch eine formlose E-Mail an datenschutz@habona.de senden.

Dauer der Speicherung: Ihre Daten werden gespeichert, solange Sie Ihre uns erteilte Einwilligung nicht widerrufen. Wir können ausgetragene E-Mailadressen und Telefonnummern aber bis zu drei Jahre speichern, bevor wir sie löschen, um eine uns ehemals erteilte Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird in diesem Fall auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt.

Empfänger und Datenübermittlung in Drittländer: Der Versand des Newsletters erfolgt über den Versanddienstleister The Rocket Science Group LLC d/b/a Mailchimp („Mailchimp“). Mailchimp ist Teil der Intuit Inc. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

Wir nutzen Mailchimp auf Basis unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da es sich bei diesem Dienstleister aus unserer Sicht um ein besonders nutzerfreundliches und sicheres Versandsystem handelt. Wir haben mit Mailchimp einen Auftragsverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO geschlossen, der auch die sogenannten EU-Standardvertragsklauseln mit einschließt. Mailchimp ist nach dem EU-US Data Privacy Framework lizensiert.

Rechtsgrundlage: Soweit Sie über unser Consent-Banner Ihre Einwilligung erklärt haben, werden auf dieser Website Google Analytics und Google Ads eingesetzt. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Umfang der Verarbeitung, Drittlandübermittlung: Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir nutzen Google Signale. Damit werden in Google Analytics zusätzliche Informationen zu Nutzern erfasst, die bei Google angemeldet sind und personalisierte Anzeigen aktiviert haben (Interessen und demographische Daten). Anzeigen können dann in geräteübergreifenden Remarketing-Kampagnen an diese Nutzer ausgeliefert werden.

Wir nutzen die Funktion ‘anonymizeIP’ (sog. IP-Masking): Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten erfasst:

  • die von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihr „Klickpfad“
  • Erreichung von „Website-Zielen“ (Conversions, z.B. Newsletter-Anmeldungen)
  • Ihr Nutzerverhalten (beispielsweise Klicks, Verweildauer, Absprungraten)
  • Ihr ungefährer Standort (Region)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
  • technische Informationen zu Ihrem Browser und den von Ihnen genutzten Endgeräten (z.B. Spracheinstellung, Bildschirmauflösung)
  • Ihr Internetanbieter
  • die Referrer-URL (über welche Website/ über welches Werbemittel Sie auf diese Website gekommen sind)

Von Google Analytics erhobene Daten werden auch mit Google Ads zusammengeführt.

Google Ads dient der Platzierung von Werbeanzeigen im Werbenetzwerk von Google. Das Google-Werbenetzwerk umfasst alle Orte, an denen Werbeanzeigen erscheinen können (z.B. Webseiten von Google oder von anderen Partnern des Werbenetzwerks). Nutzer sehen auf diese Weise Werbung, die auf ihre Interessen zugeschnitten ist.

Wir analysieren lediglich aggregierte Daten, z.B. die Häufigkeit, mit der eine bestimmte Werbeanzeige aufgerufen wurde.

Zwecke der Verarbeitung: In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen. Die durch Google Analytics bereitgestellten Reports dienen der Analyse der Leistung unserer Website und des Erfolgs unserer Marketing-Kampagnen.

Von Google Analytics erhobenen Daten werden außerdem für Google freigeben, um zur Verbesserung von anderen Produkten und Diensten, wie z.B. Google Ads, beizutragen.

Widerrufsmöglichkeit: Sie können im Fall von Google Analytics (neben den unter 5.4 beschriebenen Widerrufsmöglichkeiten) auch das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics hier herunterladen und installieren.

Als eingeloggter Google-Nutzer haben Sie außerdem die Möglichkeit, der Anzeige von personalisierter Werbung direkt in Ihrem Google-Konto unter dem Menüpunkt „Daten & Personalisierung“ zu widersprechen.

Empfänger: Der zuständige Diensteanbieter in der EU und Empfänger der Daten ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die Muttergesellschaft mit Sitz in den USA ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Wir haben mit Google Ireland Limited einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen https://privacy.google.com/businesses/processorterms/.

Google ist nach dem EU-US Data Privacy Framework lizensiert.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.goog... und unter https://policies.google.com/?hl=de.

Speicherdauer: Die von uns an Google gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf unserer Facebook-Seite

Angaben zur Verantwortlichkeit: Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen unseres Auftritts bei Facebook.

Wir haben mit dem Betreiber von Facebook, der Meta Platforms Ireland Limited, Block J, Serpentine Avenue, Dublin 4, Irland („Meta“), eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit (im Sinne von Art. 26 DSGVO) geschlossen. Die von Meta bereitgestellte Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum

In der Vereinbarung wird insbesondere geregelt, welche Sicherheitsmaßnahmen Meta beachten muss (https://www.facebook.com/legal...) und dass Meta sich bereit erklärt hat, die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Meta richten). Falls Sie eine Anfrage bezüglich der im Rahmen des Betriebs unserer Facebook-Seite verarbeiteten Daten an uns richten, werden wir diese Anfrage im Rahmen unserer Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit auch an Meta weiterleiten.

Sofern Meta uns Analysen zur Nutzung unserer Facebook-Seite bereitstellt, die auf aggregierten Daten beruhen, erfolgt diese Verarbeitung auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages und nicht auf Basis der gemeinsamen Verantwortlichkeit. Die Datenverarbeitungsbedingungen finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing).

Meta verarbeitet personenbezogene Daten auch in eigener Verantwortlichkeit, insbesondere um die Sicherheit und Qualität seiner Produkte zu fördern sowie für Forschungs- und Entwicklungszwecke.

Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Meta erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Meta unter https://www.facebook.com/about/privacy/.

Angaben zur Datenverarbeitung: Meta stellt uns aggregierte Daten zur Verfügung, die uns dabei helfen, die Nutzung unserer Facebook-Seite zu analysieren. Dazu gehört zum Beispiel die Anzahl der Seitenaufrufe, „Gefällt mir-Klicks", Angaben über die Reichweite unserer Beiträge und auch Angaben zu Alter, Geschlecht und verwendetem Endgerät unserer Besucher. Nähere Informationen zu den erhobenen Daten finden Sie unter dem folgendem Link https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Wir können Sie mit den von Meta erhaltenen Daten nicht persönlich identifizieren und dies liegt auch nicht in unserem Interesse. Sofern Sie „Gefällt mir-Angaben" machen oder Beiträge kommentieren, können wir allerdings die Informationen sehen, die Sie auf Facebook mit uns teilen.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage: Wir betreiben unsere Facebook-Seite, um unser Unternehmen auf zeitgemäße Art und Weise in den sozialen Medien zu präsentieren, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und um auf unsere Produkte aufmerksam zu machen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Rechte als Betroffener: Sie können Ihre Rechte aus der DSGVO sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Meta wahrnehmen.

Das Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber der Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie im Folgenden informieren.

1. Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Auskunft über

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden;
  • die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Widerspruchrechts gegen die Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde
  • die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten, falls diese nicht bei Ihnen selbst erhoben wurden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung;
  • Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.

2. Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht auf unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten. Ferner haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung des Zweckes der Verarbeitung die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

3. Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir werden Ihre Daten unverzüglich löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe zutrifft.

Dieses Recht auf Löschung besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es der Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • die Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt und Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der Verantwortlichen gegenüber den ihrigen als betroffene Person überwiegen.

5. Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO

Sofern Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber der Verantwortlichen geltend gemacht haben, ist die Verantwortliche verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigem Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben ferner das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

7. Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs wird die Verantwortliche die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

8. Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.